Stolpersteine Weener

Verlegungen von Stolpersteinen in Weener:

am 15. November 2019

Am Freitag den 15. November 2019 fand die 4. Verlegung von weiteren 22 Stolpersteinen statt. In ihrer einleitenden Begüßung konnte Birgit Rutenberg viele Nachkommen der Opfer die aus den Niederlanden und England angereist waren begrüßen.

  1. Norderstraße 50 für Familien Abraham Gerson & Moritz Gerson


  2. Neue Straße 2 für Familie Jakobs


  3. Norderstraße 6 für Familie Leers

  4. Süderstraße 3 für Familie de Jonge


am 12. Februar 2019

Am Dienstag, den 12. Februar 2019 fand eine Stolpersteinverlegung von weiteren 12 Stolpersteinen im Bereich des alten Hafens statt.

Um 9 Uhr trafen sich viele Weeneraner und Gäste zur Verlegung der Steine. Der

Hans Sakowski spielte zur Begrüßung mit der Gittarre,

danach gab es Grußworte vom Arbeitskreis und des Stellvertretenden Bürgermeisters.

Einlassen der Steine durch den Kölner Künstler Gunter Demnig

  1. Am Hafen links Nr. 13 für Familie Cossen

  2. Am Hafen links Nr. 3, Familie Hess


  3. Norderstraße 79, Ehepaar de Jonge

  4. Am Hafen rechts Nr. 24, Familie Gerson (4 Steine)

An jedem Verlegeort eine Lesung der Biographien durch die Mitglieder des Arbeitskreises Stolpersteine

Im Anschluß traf man sich an der Teetafel im Heimatmuseum.

am 21. Oktober 2017

Kommerzienrat-Hesse-Straße 7


Annemarie Weinberg

Westerstraße 41

Arbeitskreis Stolpersteine-Weener mit Albrecht Weinberg
Abraham de Vries Mathilde de Vries Daniel de Vries Moritz de Vries Sophie de Vries Hilde de VriesWilhelm de VriesJürgen-Adolf de Vries

am 17. Oktober 2016

Neue Straße 15

Gruppenbild nach der Verlegung der ersten Stolpersteine in Weener

Infomaterial

Bisher konnte zu jeder Verlegestelle eine Broschüre erstellt und gedruckt werden, da sich für die Druckkosten ein Spender fand.

Familie van der ZylFamilie Grünberg-WeinbergFamile de VriesJuden am HafenJuden am Hafen
Die Broschüren können in der Buchhandlung Klinkenborg in Weener, neue Straße 13-15 gegen eine Spende bezogen werden.

Auch für die Verlegung im November wird eine Broschüre erstellt,die ab dem Verlegetag erhältlich sein wird.

Weitere Verlegungen sind geplant.

Wer Fotos, Briefe, andere Dokumente oder Geschichten rund um jüdische
Einwohner der Stadt Weener beisteuern kann, möge bitte eine Mail schreiben an:
birgitrutenberg@gmx.de

Karte mit den Verlegeorten der Stolpersteine in Weener

Wie alles begann

Am 27. August 2015 stellte Fritz Wessels für den Arbeitskreis Synagogenbrand Weener den Antrag: Genehmigung zur Verlegung von Stolpersteinen in Weener.

Am 10. Dezember 2015 beschloß der Rat der Stadt Weener in öffentlicher Sitzung dem Antag zuzustimmen. Das Protokoll wurde am 17.12.2015 veröffentlicht.

Fritz Wessels konnte den Beschluß und die Verlegungen nicht mehr erleben, denn er starb am 27. Oktober 2015.